Aktuelles

THINK-Veranstaltung

17. Januar 2018, 19.00 Uhr Bürgerhalle Tägerwilen

 

Am 5. März 2004 führten die Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben die 1. Think-Veranstaltung durch. Nun folgt am 17. Januar 2018 bereits die sechzehnte Ausgabe. Es hat sich bewährt, dass unsere THINK-Veranstaltung immer an einem Mittwoch im Januar stattfindet. Ein idealer Zeitpunkt, einen letzten Rückblick zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Nebst den Kurzreferaten steht auch die Kontaktpflege im Zentrum, die bei einem feinen Apéro einen idealen Rahmen vorfindet.

Auch für die 16. THINK-Veranstaltung können wir Ihnen zwei spannende Themen bieten. können wir Ihnen zwei bieten.

Vertriebsstrategie: Schnell und nachhaltig zu besseren Zahlen

Als Unternehmer können sie 60 Stunden pro Woche arbeiten, ohne irgendetwas für die Zukunft ihres Unternehmens zu tun. Im Tagesgeschäft mal „zwischendurch“ strategische Ansätze zu entwickeln ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Vergessen Sie, was sie bisher über Strategie gelernt haben. Lernen Sie die PROFIL-Methode von Sonja D’Angelo kennen. 2003 gründete Sonja D’Angelo die Sapiens Consulting GmbH in Tägerwilen. 12 Jahre lang war sie als SAP-Beraterin, Projektleiterin, Changemanagerin und Vertriebstrainerin unterwegs. Nach zahlreichen Weiterbildungen war dann der Werkzeugkasten aufgefüllt und Sonja D’Angelo bereit als Change-Agent Unternehmen aus der Stagnation in die Wachstumskurve zu helfen.

Mit Ihrer PROFIL-Methode bringt sie nicht nur eine Methode mit ins Unternehmen, sondern zeigt und begleitet Sie und Ihr Team auf Ihrem Weg zu einer neuen Strategie und besseren Zahlen. Ein kleiner Tipp am Rande: Was sie für eine neue Produkt- und Vertriebsstrategie brauchen steckt bereits in ihrem Unternehmen!

Eine gefährliche und gewagte Reise mit den Störchen von der Schweiz nach Zentralafrika

Anfangs des 20. Jahrhunderts war der Storch in der Schweiz ein weit verbreiteter Brutvogel. Im schweizerischen Mittelland vom Neuenburgersee bis zum Bodensee, längs des Rheins und einiger seiner Zuflüsse nördlich des Juras sowie im Rheintal waren 140 Nester bekannt.

Ab 1900 bist 1949 hat der Storchenbestand katastrophal von 140 Brutpaaren bis nur noch
1 Brutpaar in Neunkirch SH abgenommen. 1950 fiel auch noch das letzte Brutpaar aus. Ab 1950 gab es in der Schweiz keine Wildstörche mehr.

In den 50iger bis 70iger Jahren versuchte Dr. Max Bloesch vorerst in Altreu und später im ganzen Mittelland mit algerischen Jungstörchen eine neue Population aufzubauen. In der Zwischenzeit hat sich der Bestand dank den Bemühungen von Max Bloesch und seinem Nachfolger Peter Enggist weitgehend erholt.

Leider stellen die Naturwissenschaftler fest, dass zu viele Störche den Zugweg nicht überleben.

Peter Enggist reist mit Ihnen über Spanien bis nach Zentralafrika und zeigt, was alles Unglaubliches mit den Vögeln auf dem Zugweg geschieht.

Wir freuen uns, Sie am 17. Januar 2018, 19.00 Uhr, in der Bürgerhalle Tägerwilen, willkommen heissen zu dürfen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aus den Gemeinden

Wie immer wollen wir Sie auch über die aktuellsten Themen aus den Gemeinden Tägerwilen und Gottlieben informieren.

Die Thinkveranstaltungen sollen als Plattform zur Pflege bestehender und zum Knüpfen neuer Kontakte zwischen UnternehmerInnen, Behörden und der Bevölkerung dienen. Alle Interessierten sind ganz herzlich willkommen. Nutzen Sie diese Gelegenheit zur Information und Kontaktpflege beim anschliessenden Apéro.

Für die Gemeinderäte Tägerwilen und Gottlieben

Markus Thalmann, Gemeindepräsident Tägerwilen

zurück - Druckversion